MPU Kosten - Informieren Sie sich bei uns über die Kosten einer MPU

Die MPU Vorbereitung für ein erfolgreiches Bestehen


Die Zeit der Sperrfrist kann und sollte der Gesperrte dazu nutzen, sich mit Hilfe von Einzel- oder Gruppengesprächen über die Ursachen für sein Fehlverhalten klar zu werden. Wir bieten Ihnen spezielle MPU Vorbereitung oder Nachschulungen an, damit sie sich als Betroffener nachhaltig und intensiv auf die MPU vorbereiten können.Der Weg zur erfolgreichen MPU liegt in der Vorbereitung deswegen rufen Sie jetzt an 0511 899 059 60  Unsere Kursteilnehmer werden eingehend auf die Befragung der Gutachter am Tag der eigentlichen MPU vorbereitet und über die anfallenden MPU Gebühren (Mehr Informationen dazu bekommen Sie hier) informiert. Die Teilnahme an unseren vorbereitenden Maßnahmen ist stets freiwillig. Jedoch erhöht eine Teilnahme die Chancen auf ein positives Gutachten, da der Teilnehmer den Gutachtern damit signalisiert, dass er sich der Ernsthaftigkeit seines Fehlverhaltens bewusst ist und dass er zu einer Veränderung seines Verhaltens bereit ist. Für all das kann die gesamte Zeit der Sperrfrist genutzt werden.

Der MPU Test und die anfallenden Gebühren

Verkehrssünder, denen der Führerscheinentzug wegen Alkohol am Steuer anberaumt wurde, müssen nicht nur mit einer medizinisch-psychologischen Untersuchung rechnen, sie bekommen in jedem Fall auch eine Sperrfrist. Diese Sperrfristen bewegen sich zwischen sechs Monaten und fünf Jahren. In manchen Fällen wird auch eine dauerhafte Sperrfrist verhangen, was das Wiedererlangen des Führerscheins praktisch unmöglich macht. Wem eine dauerhafte Sperrfrist ausgesprochen wurde, dem wird die Eignung - aus unterschiedlichen Gründen - als Führer eines Kraftfahrzeuges dauerhaft aberkannt. Die MPU Kosten können je nach Anbieter und Umfang der Untersuchung unterschiedlich hoch ausfallen. Die häufigsten Gründe für eine MPU sind Drogen und Alkoholauffälligkeiten.

Die MPU Kosten unterscheiden sich je nach Untersuchungsanlass der MPU. Generell kann man zwischen ca.400 und 756 Euro als Gebühr für die MPU veranschlagen. Hier sind jedoch keine privaten ärztlichen Untersuchungen beinhaltet, die man unbedingt anstreben sollte. Die MPU selbst, also die Begutachtung des Probanden, kann erst nach dem Ende der Sperrfrist erfolgen. In der Regel bekommt der Führerscheinbewerber rund drei Monate vor dem Ende seiner Sperrfrist ein Schreiben von der zuständigen Führerscheinbehörde. Dieses Schreiben beinhaltet unter anderem Informationen zu den erforderlichen Schritten, mit denen der Führerschein wiedererlangt werden kann. Außerdem wird dem Führerscheinbewerber in diesem Schreiben mitgeteilt, welche Unterlagen er mit dem Antrag auf Neuerteilung des Führerscheins einreichen muss. Eine gute MPU Vorbereitung ist sehr wichtig, damit der MPU Test erfolgreich ist und man diesen nicht wiederholen muss.

MPU Kosten bei den Prüfstellen

MPU GEBÜHREN

Die Kosten einer MPU sind in der "Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr" (kurz GebOSt) festgelegt und sind für alle Begutachtungsstellen in ganz Deutschland gleich. Abweichungen davon sind nicht zulässig.

Unterschiede gibt es nur bei den Kosten der Zweitschrift (Zweites Original, keine Kopie).

Einige Beispiele zur Orientierung - die Gebühren einer MPU betragen:

bei einer Alkoholfragestellung:
338,00 netto, 402,22 € inkl. MwSt.
bei einer Drogenfragestellung:
466,00 netto, 554,54 € inkl. MwSt.
bei einer verkehrsrechtlichen oder strafrechtlichen Fragestellung (bei 8 Punkten oder mehr oder bei strafrechtlichen Delikten):
292,00 netto, 347,48 € inkl. MwSt.
für die Befreiung von den Vorschriften über das Mindestalter:
Klassen M, L und T 92,50 netto, 110,08 € inkl. MwSt.
Klassen A, A1, B, BE, C, CE und C1E 106,00 netto, 126,14 € inkl. MwSt.
Es gibt auch mehrfache Fragestellungen, die Kosten im Einzelfall hierfür können Sie bei uns erfragen.

fachärztliches Gutachten
entweder 204,00 netto, 242,76 € inkl. MwSt. oder 289,00 netto, 343,91 € inkl. MwSt, hierbei kommt es auf die Gesundheitsbeeinträchtigung an, die vorliegt. Die Kosten können je nach Umfang der Untersuchung auch höher liegen,